***Willkommen***

Es freut mich, daß Du meinen Blog gefunden hast.
Nach langem Überlegen habe ich mich nun entschlossen,
auch einen Blog zu erstellen und Euch an meiner Welt
teilhaben lassen zu können. Viel Spaß beim Blättern.

Sonntag, 27. Februar 2011

***eine spontane Idee***

Heute Nachmittag fiel mir ein, daß ich mal wieder einen Hefezopf backen könnte.
Ich setzte dies dann auch gleich mit Unterstützung meines Küchenhelfers um.

...der Teig geht und geht...

...wir dann noch in Form gebracht...

...muß nochmals etwas gehen...

...nun ist er fertig, muß noch etwas abkühlen.
Dann können wir ihn essen, bevorzugt mit Butter und Marmelade.
Das ist mir lieber als ein Stück Sahnetorte.

Samstag, 26. Februar 2011

Mit den Flügeln der Zeit fliegt die Traurigkeit davon


...im stillem Gedenken...

an 48 Menschen, die bei der Erfüllung ihrer Pflichten so unerwartet aus dieser Welt gerissen wurden.

Meine Gedanken sind auch bei den Angehörigen.

Gestern Nachmittag habe ich im Bayer. Fernsehen den Trauergottesdienst für die drei letzte Woche gefallenen Soldaten verfolgt.
Es war so bewegend und ergreifend. Die Feier ging mir unter die Haut. Ich fühle mit, da ich selber einen Sohn mit 24 Jahren habe, der während seines Grundwehrdienstes gelobt hat, für die Freiheit einzustehen.

Dienstag, 22. Februar 2011

...etwas Frühling...





Bei uns ist es seit Tagen kalt und wieder richtig Winter. Bin schon etwas geknickt, daß dieser wieder zurückgekehrt ist - aber man kann nichts machen, außer das Beste daraus zu machen.
So dachte ich mir, als ich von der Arbeit heimfuhr, daß ich mal beim Gärtner vorbeischauen werde, um mich an etwas Buntem zu erfreuen. Dabei entdeckte ich das Körbchen mit den Gläsern. Die Floristin hat es dann für mich so zusammengesteckt. Ich freue mich darüber.
Es kam mir hierzu schon eine neue Idee - könnte ja für den Sommer mit Lavendel geschmückt werden. Sieht bestimmt auch sehr hübsch aus.

Sonntag, 20. Februar 2011

Wer war an meinem Geburtstag auf Platz 1 in den deutschen Charts?

Die liebe Marita hat mir ein Blog-Stöckchen zugeworfen.... ein erstes Stöckchen für mich - danke. Es ist für mich gar nicht so einfach, da ich erst mal schauen muß, wie das so geht, aber ich denke, ich habe nun die Lösung gefunden.

Heisser Sand... - Mina

... war an meinem Geburtstag auf Platz 1...




Das Lied wurde von Mina erstmals am 12.03.1962 in der TV-Show "Herzlichst, Ihr Peter Kraus" öffentlich gesungen, im April 1962 veröffentlicht und war neun Wochen Platz 1 der deutschen Hitparade.
Mina führte die "Bravo-Jahreschart 1962" an und bekam den silbernen Löwen von Radio Luxemburg.
Das Lied ist mir schon seit vielen Jahren bekannt. Ich habe es aber nie in Zusammenhang mit meinem Geburtsjahr gebracht. Immer wenn ich es höre, geht es mir nicht mehr aus dem Kopf - für mich ein Ohrwurm.

nun bin ich natürlich neugierig auf eure Nummer 1
  • gehe auf http://www.nr1finder.de/
  • gib bei Song Recherche dein Geburtsdatum ein,klicke auf Suchen
  • nun erscheint darunter welches Lied ♪ Dein Lied ♪ ist
  • kopiere das Lied und die Anzahl der Wochen, in denen es in den Charts war in deinen Blogpost
  • gerne kannst du dazuschreiben ob du das Lied überhaupt kennst, magst, was dir dazu einfällt
  • du kannst es auch gerne in deinen Post einbetten, wenn du es im Internet findest (z. B. bei Youtube)
  • wirf das Blogstöckchen nun an befreundete Blogger weiter!
______________________

Ja, dann werfe ich das Stöckchen mal weiter:

http://monikasstrickwahn.blogspot.com/
http://liebesland.blogspot.com
http://happy-sonne.blogspot.com


...bin jetzt echt ganz schön gespannt.
Ich wünsche Euch allen einen guten Start in die neue Woche.
Viele liebe Grüße. Evi

Dienstag, 8. Februar 2011

...ich wage mich an etwas neues...Puschen...



...als ich heue in der Stadt unterwegs war, kam ich an einem Handarbeitsladen vorbei. Da sah ich im Schaufenster das Buch über Filzschuhe. Bin ja immer offen für etwas neues und so schaute ich mal rein. Man ist ja überhaupt nicht neugierig.
Da ich tagsüber aus beruflichen Gründen immer Schuhe tragen muß, laufe ich daheim immer in Socken umher. Aber nicht in einfachen gekauften - nein, in schönen selbstgestrickten Wollsocken.
Als ich so durch das Büchlein blätterte, dachte ich mir, das wäre ja mal etwas ganz anderes und sieht ja noch dazu schön aus. So gab es kein weiteres Überlegen und ich kaufte mir die Wolle, das Buch und die Stricknadeln. Mit so dicken habe ich noch nie gestrickt. Das stärksten waren bisher 6er. Nun muß ich es mal mit 8er wagen. Bei uns sagt man dazu, das sind ja richtige Briegel.
Es soll ja gar nicht so schwer sein, diese Puschen zu stricken. Es ist eine spezielle Filzwolle, die hier verwendet wird und wenn die Schuhe dann fertig sind, werden sie in der Waschmaschine gewaschen - besser gesagt, gefilzt.
Nun bin ich ja gespannt, wie ich mit den dicken Nadeln und der dicken Wolle zurecht komme.
Früher habe ich sehr viel gestrick, hauptsächlich Pullover und Jacken mit zum Teil sehr schweren Mustern. Also an der Erfahrung kann es nicht liegen und es muß was werden. Drückt mir mal ganz fest die Daumen.

Sonntag, 6. Februar 2011

***Kinderstube und Winterquartier***





...hier habe ich einiges zu hegen und zu pflegen:

***Die Kräuter*** waren ein Angebot und warten darauf, eingepflanzt zu werden. Dann habe ich gleich die passenden Terrakotta-Töpfchen für meine Stecklinge.

***Die Myrthenstämmchen*** waren ein Geschenk, das ich mir selber gemacht habe. Seit April letzten Jahres hat sich meine Sammlung nun auf zwölf Stück erhöht.

***Die Myrthen- und Buchsstecklinge*** habe ich eingepflanzt und hoffe, daß sie sich gut entwickeln.

***
Die Lorbeerableger*** habe ich aus größeren Töpfen genommen und möchte sie nun als Stämmchen ziehen.

***Die Buchszöglinge*** sollen einmal Buchskugeln werden. Hierzu habe ich Buchsstecklinge, die ich vor kurzem ganz günstig gekauft habe, geteilt und einzeln eingetopft. Nun kann ich sie in Form ziehen.

Ich hoffe, daß das alles, was ich mir hier vorgenommen habe, auch so klappt, wie ich es gerne hätte.

Nudeln mit Paprikasauce



Was soll ich heute kochen - manchmal bereitet mir das schon Kopfzerbrechen. Heute aber nicht. Es gab ein schnelles, aber leckeres Essen. Die Zutaten für vier Personen:
500 g Nudeln, 1 Knoblauchzehe, 1 Zwiebel, 1 rote Peperoni, 2 EL Olivenöl, 300 ml Sahne, 200 g Brotaufstrich "Paprika-Peperoni", Salz, Pfeffer, evtl. Parmesan, Basilikum.
Während die Nudeln kochen, die Knoblauchzehe und die Zwiebel fein hacken. Die Peperoni halbieren, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Die Zwiebel, Knoblauch und Peperoni im heißen Öl andünsten. Die Schlagsahne angießen und den Brotaufstrich zufügen und gut verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Die Nudeln mit der Paprikasauce anrichten. Da ich ein Parmesan-Fan in, streue ich natürlich auch noch Parmesan darüber. Mit Basilikum verzieren.
Ich hatte heute leider keine frische Peperoni und habe eine getrocknete genommen. Das sieht leider nicht so schön rot aus.
Ich wünsche guten Appetit.

Freitag, 4. Februar 2011

...hoffentlich bald Vergangenheit...




Ich würde mich freuen, wenn solche Bilder in diesem Winter nun endlich Vergangenheit wären. Nach zwei Wochen grau in grau und eisiger Kälte soll es zum Wochenende nun schöner werden. Es werden 10° erwartet. Dazu sage ich nicht ein und erwarte sehnlichst die Wärme.